Nds. Ausschuss für Angelegenheiten der psychiatrischen Krankenversorgung Niedersachen klar Logo

Arbeitsgruppe 2 Gerontopsychiatrie

Entsprechend des Landespsychiatrieplans (2016) steht eine ambulant-aufsuchende Behandlung von psychisch erkrankten Menschen im Fokus. Die Arbeitsgruppe 2 Gerontopsychiatrie des Landesfachbeirats Psychiatrie Niedersachsen (LFBPN), unter der Leitung der zwei Gerontopsychiatrischen Kompetenzzentren und Landesfachstellen Demenz, Caritas Forum Demenz und ambet Kompetenzzentrum Gerontopsychiatrische Beratung, beschäftigt sich auf Grundlage der o.g. Maßgabe mit der verbesserten Versorgung, Begleitung und Behandlung gerontopsychiatrisch erkrankter Personen in Niedersachsen. Weiter stehen u.a. die Reduktion von Zwangsmaßnahmen und aktuelle Entwicklungen im Mittelpunkt.


Der erste Themenschwerpunkt liegt bei Menschen mit seelischen und ggfs. auch körperlichen, interaktionellen und sozialen (Problemen) Herausforderungen, die

  • ungewollt keinen oder ungenügenden Zugang zum Versorgungssystem haben,
  • oder für die es im Versorgungssystem,
  • oder mit denen es im Versorgungssystem wiederholt die Versorgung gefährdende (Probleme) Situationen gibt.

Umgangssprachlich werden diese Menschen als "SystemsprengerInnen" bezeichnet.

Um diesem Themenkomplex zu begegnen, bearbeitet die Arbeitsgruppe 2 Gerontopsychiatrie folgende, mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung abgestimmte, Aufgaben:

  • Übersicht über Kapazitäten von Unterbringung in Niedersachsen (wie sind die belegt, woher kommen die Menschen)
  • Aufstellung des Bedingungsgefüges, das zur geschlossenen Unterbringung führt
  • Entwicklung eines Kriterienkataloges für geschlossene Unterbringungen
  • Vermeidung von Fehlplatzierungen (auch Menschen, die eigentlich Eingliederungshilfe brauchen)
  • Versorgungspfade zur Unterstützung schwer erreichbarer Klientel
  • Chancen und Risiken digitaler Plattformen, z.B. Pflegeplatzmanager.de

Prioritär erstellt die AG Versorgungspfade zur Unterstützung schwer erreichbarer Klientel. Erste Zwischenergebnisse werden im dritten Quartal 2022 vorliegen.

Die Arbeitsgruppe ist interdisziplinär aufgestellt und arbeitet trialogisch. Somit wird der Partizipation der Betroffenen Rechnung getragen.

Sprecherin der AG ist derzeit Karoline Adamski

Kontakt: karoline.adamski@caritas-hannover.de; 0511-70020733

AG 2 Mitglieder   Bildrechte: Zehra Senol
AG 2 Mitglieder

Vorsitzende

Karoline Adamski

Anschrift

Landesamt für Soziales, Jugend
und Familie Niedersachsen
Geschäftsstelle
Landesfachbeirat
Frau Zehra Senol
Postfach 100844
31108 Hildesheim

AG 2 Mitglieder   Bildrechte: Zehra Senol

AG 2 Mitglieder

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln